Kunstpfade · 25. März 2020
Ich bin Künstlerin. Sichtbar. Harmlos. Da draußen, miniklein, unsichtbar, alles andere als Harmlos: Corona. Setze ich mich damit künstlerisch auseinander? Ich fiel erst tiefer und tiefer in eine Art Schockstarre mit jedem weiteren regionalen Näherkommen samt Konsequenzen. Inzwischen sind die Auswirkungen der Konsequenzen bei Weitem nicht absehbar, aber die große Entschleunigung ist da. Meine "Strandseelenfunde" haben schon lange komplett entschleunigt...

Natur pur · 23. März 2020
...LEBEN EBEN !! Und nach der Krise kommt das nächste Hoch. Das war schon immer so und wird wohl auch so bleiben. Und Analysten sagen, dass jedes kommende Hoch höher sein wird, als es das letzte war. Das birgt viel Hoffnung in sich !!

Kunstpfade · 18. März 2020
Ich liebe es, an welchen FDZ-Strand auch immer zu gehen, zu sehen, welches Material oder welche Inspiration auf mich wartet, um dann voller neuer Ideen zum Umsetzen im Atelier abzutauchen. Dann wachsen Inspiration & Idee immer weiter gen Himmel, treffen sich dort wie die Buchenkronen auf den Dünen und wie ein Buchenblatt im Herbst kommt das Geschaffene später auf den Boden zurück ...sichtbar, greifbar, fühlbar.

Natur pur · 09. Februar 2020
Ich bin heute Morgen in den Wald gejoggt. Ziel: einfach treiben lassen. Vielleicht wie gewöhnlich ans Meer. Planlos. Der ergibt sich dann schon im Laufen. Ein wunderbarer Vorteil vom Alleinlaufen nach Intuition. Nichts diskutieren müssen. Nur laufen. Heute immer geradeaus durch den Darßwald. Stop erst vor diesen Birken. Weiter gerade hieße: neuer Weg - eher Hindernislauf - verboten, weil absolute Nationalpark-Kernzone. Hm. Ewige Neugier. Sie treibt mich weiter. Weiter gerade nach Vorn...

Strandgesichter · 05. Januar 2020
Über die Rauhnächte findet sich so einiges in der Literatur und im www. Es ist ein sehr alter Brauch, die Rauhnächte auf verschiedene Arten zu zelebrieren - allen gemeinsam ist jedoch eine gewisse Aufmerksamkeit. Die Nächte vom 24.12. bis 5.1. um Null Uhr haben eine besondere Kraft und eine jede steht für einen Monat des kommenden Jahres. Die Träume sind Wegweiser und die besonders intensiven Ereignisse und Erlebnisse in dieser Zeit seien von großer Bedeutung.

Dit und Dat · 24. Dezember 2019
...für leise Weihnachten ... ohne Stress und Genügenmüssen ... ohne Erwartungen und deren Enttäuschungen ... sondern für Weihnachten ohne Kummer und Harm ... Weihnachten im einfachen schönen Sein ...

Kunstpfade · 31. Oktober 2019
IF YOU ARE WAITING FOR A SIGN - THIS IS IT ::::: WENN DU AUF EIN ZEICHEN WARTEST - DAS IST ES

Kunstpfade · 15. September 2019
Am Donnerstag Vormittag habe ich die Zusage erhalten, doch noch beim Kunstmarkt Prerow im Darßmuseum mitmachen zu können. Ich hatte mich in diesem Jahr aus verschieden Gründen nicht beworben, wollte dann aber doch sehr gerne. Super! Hat geklappt. Wenn auch sehr kurzfristig! Aber ich habe es gewuppt bekommen und DANKE AN ALLE BESUCHER UND INTERESSIERTE in den letzten beiden Tagen!

Strandgesichter · 11. September 2019
U & T waren in meiner Darßsünn in den letzten zwei Jahren zu Gast. Dieses Jahr steht für die beiden ein neuer Inselcheck an. Na und? Besuche ich sie einfach dort. Liebe doch auch gerade die Neufokusierung in sämtliche Richtungen... und es ist toll. Vor allem mit dieser Strandkorbüberraschung im Seebad Breege-Juliusruh im Norden von Rügen.

Dit und Dat · 07. September 2019
Ich sehe die Sonne über dem Zingst aufgehen - auf meinem Weg nach Hiddensee. Zauber des frühen Morgens. Voller Vorfreude auf einen neuen Inselblick. Wenn auch nur für einen gemütlichen Tag.

Mehr anzeigen