Der (neue) Darßer ist da - und damit mein dritter Artikel in dieser Zeitschrift.
Kunstpfade · 17. September 2021
Das ist schon ganz schön aufregend! Ich kann mich noch so gut daran erinnern, als ich den ersten Artikel schrieb. Mein Debüt im Darßer. Über's Licht. Und seither kann ich nur immer wieder betonen - hätte ich nicht schon mal über das Licht geschrieben, würde ich mal über das Licht schreiben. Aber so schrieb ich nun über meine Sommerabende. Magische.

Ist denn etwa schon Herbst???
Natur pur · 18. August 2021
Seit drei Tagen geht das nun schon so. Der Sturmwind pfeift um die Häuser und fegt die Strandkörbe nur so um. Kalt ist's dazu geworden und Regen. Das konnte dieser Sommer bisher schon so viel besser. Wünsche ich mir sehr - auch für die Urlauber - zurück. Bin noch NICHT sommerfertig! Basta! Mögen doch bitte auch die meist überraschend zauberhaften Abendhimmel, wie zum Beispiel auch gestern, nicht so scheinheilig sein ;-)

Die HEIDEN von Kummerow
Kunstpfade · 12. August 2021
Die HEIDEN von Kummerow gehören seit 2013 in jedem Sommer auf der Freilichtbühne in Born im Rahmen der Darß-Festspiele einfach dazu. Die Episoden werden nach dem Roman "Die Heiden von Kummerow" von Ehm Welk gespielt. In diesem Jahr wird "Martin der Gerechte" gezeigt und es ist wie immer köstlich. Vor allem die Szenen zwischen Adele & Auguste (Bild)... grandios!

Mein perfekter Tag ... und einen Abend später.
Kunstpfade · 07. August 2021
Ein "Mein perfekter Tag" besteht aus einer Mischung von neuen Eindrücken und Lernen und mich für die eigene Arbeit inspirieren lassen. Enthält Bewegung und Genuss. Ist ein Tag in meiner Mitte und voller genutzter Chancen. Weil diese Tage - ja... doch... auch im Leben am Meer!!! - gezählt sind, geniesse ich sie umso mehr. Und wenn der nächste Tag dann noch einen Zauberabend für mich bereit hält... haaach!

Und was wurde heute kreiert? ...mit Faszination Sonnenuntergang!
Strandgesichter · 03. August 2021
Der Fuchs verrät es mir nicht. Läuft nur in Windeseile an mir vorbei, als ich gegen Sechs komme. Scheinbar ist's in diesem Jahr nicht lukrativ für ihn. Er ist zwar wenig scheu, aber dürre. Die anderen sahen besser aus. Jeden Sommer sind sie am Strand. Die Füchse. Und am Meer jetzt noch Menschenvoll. Obwohl mir schon Karawanen entgegen kamen. Und schweres Gerät liegt herum ;-) Von den Burgenbauern. Juhuuu! Endlich mal wieder Kleckerburgen!

Warum war Frau Dosenfisch (ich) so schweigsam?
Dit und Dat · 02. August 2021
Weil das "neu-Fuß-fassen" etwas fordernd ist. Neue Wege, neue Eindrücke, neue Entscheidungen wollen getroffen werden. Intuition und Verstand wollen kombiniert werden. Achtsamkeit praktiziert. Spannend, was das Leben mir schickt. Neugierig, was ich daraus mache. & SOMMER! Schwimmen im Meer an den langen Abenden. Wunderbar.

Nach meinem 1. nun mein 2. Textstreich im "Der Darßer" :-)
Kunstpfade · 24. Juni 2021
...die Zeit rast Sturmartig... ich versuche irgendwie Sturmartig mit und so... ;-)

SommersonnenwendeAbende aus dem "Fantastisches Licht Bilderbuch"
Natur pur · 23. Juni 2021
Die jetzt längsten Tage des Jahres... sind voller Magie und Abendzauber. Spät, zum Sonnenuntergang gegen 21.50Uhr, wenn die Strände weitestgehend wieder Menschenleer sind, die Wellen neue Gedanken und Gefühle bringen, alte davon spülen. Dann ist da Raum ohne Ende. Weite. Und ganz viel Lichtspektakel. Spektakel ohne Lärm. Unaufdringlich. Leise wechselnde Lichtspiele und jeden Abend anders. Manchmal zusätzlich von windgetriebenen Wolken extra untermalt... einfach wundervoll.

3. Abend ... 3. Seebrücke ... wie sieht's zum Sonnenuntergang heute in Prerow aus?
Strandgesichter · 02. Juni 2021
Leer sieht's aus. So leer, wie ich es in Zingst und Wustrow auch schon fand an den letzten Abenden. Die Prerower Seebrücke habe ich wieder für mich allein. An diesem sommerlichen Abend. Aber viele, viele Strandkörbe stehen bereit und der Teppich zum Meer ist ausgerollt.

Über's Hohe Ufer zum Sonnenuntergang auf der Wustrower Seebrücke
Strandgesichter · 01. Juni 2021
Allein der AlleeWeg vom Parkplatz etwa mittig zwischen Ahrenshoop und Wustrow ist schon der pure Genuss. Gerade herrlich im Weißdornduft. Dass ich dann nah an die Abbruchkante gehe, darf bitte NICHT nachgeahmt werden - ich fotografiere und veröffentliche extra, damit jeder sehen kann, wie traurig es um die Abbruchkante bestellt ist - also bitte nicht weiter strapazieren... das schöne Hohe Ufer! Danke!!!

Mehr anzeigen