Strandgesichter

Grau und Schnee an der See - Symphonie der Melancholie
Strandgesichter · 18. Januar 2021
Ein kurzer Gruß vom Winter am Meer mit Puderzucker. Die Flocken schmelzen auf den Wangen und der Lippe. Es wird trotz Schnee gar nicht richtig hell. Grau. Das gleiche Wintergrau wie in jeder Stadt. Und doch ist's am Meer ganz anders. Es ist genauso nasskalt und der Wind eisig, wie in der Stadt und doch ist es ein ganz anderes Sein.

Mein Schreibtisch am Meer & ein neues Zeichen der Liebe
Strandgesichter · 02. Januar 2021
Es gibt da diese Buche am Mittelweg, die einst zum Dreier-Wahrzeichen gehörte. Dann nahm ihr der Sturm die Standfestigkeit und packte noch eine Kiefer oben drauf ... nun kann ich herrlich auf der Buche sitzen und auf der Kiefer meine Blätter beschreiben ... perfekte Arbeitshöhe mit perfektem Blick. Die Gedanken hinaus schweifen lassen zum Horizont. Im Leben hier und jetzt ... Wer legte für wen ein neues Zeichen der Liebe an den Strand?

Weihnachtswetterprognose: stabil Grau! Also Sonne tanken, wann immer es geht!
Strandgesichter · 18. Dezember 2020
Da waren jetzt viele Tage Grau und es könnte wohl auch die diesjährige Weihnachtsfarbe draußen werden. Nicht förderlich für's ohnehin angeknackste kollektive Gemüt. Also raus, wann und wo auch immer es geht, wenn die Sonne mal scheint. Und bewegen. Die Arbeit läuft an diesen sowieso zu kurz hellen Tagen nicht davon. Jedenfalls so manche nicht.

Strandgesichter · 12. Juli 2020
Atmen. Aufatmen - wieder am Meer sein dürfen. Einatmen - die gute Meeresluft. Ausatmen - den mitgebrachten Ballast. Durchatmen. So viele geniessen es gerade auf FDZ. Jene langjährigen Fans, die ohnehin schon gebucht hatten und Jene, die eigentlich viel weiter weg urlauben wollten und "dank Corona" umdisponierten und nun hier strandeten. So findet sich in diesem Sommer ein - mitunter zweifelhaftes - Klientel hier ein...

Strandgesichter · 25. Juni 2020
Das Meer löst keine Probleme, trifft keine Entscheidungen... aber beruhigt! Die Wellen umschmeicheln sanft den Strand und die Haut... oohhhhhm. ATMEN. Durchatmen. Einfach SEIN. Einfach am Abend finden, was andere am Tage aus dem Vorhandenen schufen. In ihrem Atemtakt. Staunen. Horizont weiten...

Strandgesichter · 05. Januar 2020
Über die Rauhnächte findet sich so einiges in der Literatur und im www. Es ist ein sehr alter Brauch, die Rauhnächte auf verschiedene Arten zu zelebrieren - allen gemeinsam ist jedoch eine gewisse Aufmerksamkeit. Die Nächte vom 24.12. bis 5.1. um Null Uhr haben eine besondere Kraft und eine jede steht für einen Monat des kommenden Jahres. Die Träume sind Wegweiser und die besonders intensiven Ereignisse und Erlebnisse in dieser Zeit seien von großer Bedeutung.

Strandgesichter · 11. September 2019
U & T waren in meiner Darßsünn in den letzten zwei Jahren zu Gast. Dieses Jahr steht für die beiden ein neuer Inselcheck an. Na und? Besuche ich sie einfach dort. Liebe doch auch gerade die Neufokusierung in sämtliche Richtungen... und es ist toll. Vor allem mit dieser Strandkorbüberraschung im Seebad Breege-Juliusruh im Norden von Rügen.

Strandgesichter · 06. Juni 2018
Es gibt so Abende... vor allem jene, wenn ich gerade aus Berlin vom Brotjob komme, in Prerow fix Auto gegen Rad tausche und schnell an den Weststrand radel... die machen mich beim Ankommen am Meer schon sprachlos... ehrfürchtig... dankbar...

Strandgesichter · 17. März 2018
Im Sommer macht er auf kuschelig. Umschmeichelt meinen Körper, läßt sich hin und her schieben, bis zur richtigen Position. Ist mein Freund und Kleckerburgenmaterial. Oder der Stoff, in dem Sachen ver- und entbuddelt werden. Eigentlich ist er nur blöd, wenn mir ausversehen das Essen aus der Hand fällt und er es gleich adaptiert... DER SAND.

Strandgesichter · 16. März 2018
Ja! Es gab schon lange ein Gefahrenhinweisschild. Dezent am Rand und entsprechend ignoriert von den Strandwanderern. Inklusive mir. Natürlich! Das Steilufer zwischen Ahrenshoop und Wustrow gehört zu meinen Such- und Findorten erster Wahl!

Mehr anzeigen